Business statt Business light

Retour von Privat zu Business

Vor fast drei Jahren hatte ich den Start in einen unruhigen Ruhestand begonnen und war nicht sicher ob es eine ruhigere oder unruhigere Zeit werden soll. Auf jeden Fall wurde es eine stressige und wenig erfreuliche Zeit. Aber daraus wurde für mich mal wieder eine sehr lehrreiche Zeit. Wobei das Jahr 2019 wohl für viele Menschen ein äußerst unbequemes Jahr war.

Aus dem Grund plante ich schon Anfang des Jahres, 2020 soll unbedingt besser werden und ich wollte den Ruhestand wieder unruhiger werden lassen. Also wieder mehr arbeiten und dadurch helfen, dass das Portal Silberhorizont wieder Schwung aufnimmt und erneut aktiv wird. Also wollte ich dort wieder mehr Treffen zu organisieren und generell meine Tochter, die Silberhorizont.de übernommen hatte, unterstützen. Aber nun kommt schon wieder alles ganz anders.

So bietet sich die gegenwärtige Krisen Situation förmlich an, etwas zu tun. Vor allem etwas Positives, denn das ist es, was gerade jetzt jeder braucht. Bei den vielen negativen Informationen die täglich auf uns einwirken, ist es nicht so leicht immer optimistisch zu bleiben.

Gerade wenn man aber schon diverse Erfahrungen im Leben gemacht und so einige Krisen überwunden hat weiß man, dass das Leben immer wieder weitergeht. Darum ist es wichtig jetzt den Kopf nicht in den Sand zu stecken, sondern nach vorn zu schauen und nach neuen Möglichkeiten zu suchen. Jedenfalls bringt mich die gegenwärtige Situation nicht sonderlich aus der Ruhe. Damit dies auch so bleibt tue ich einiges.

Gern möchte ich mit meiner Ruhe den einen oder anderen anstecken und vor Panikaktionen bewahren. Dabei denke ich besonders an die finanziellen und die beziehungsmäßigen Ebenen. Denn wenn das Leben schwierig wird, knirscht es gewöhnlich dort am schnellsten.

Auch für mich sind diese Ebenen keineswegs im Lot. Genau aus diesem Grund will ich nun aus dem angedachten Ruhestand wieder mehr in Richtung Business gehen. Es soll also erneut mal wieder einen Neustart geben.

Bildnachweis: © Ken Tomita, Pexels

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert